Mit voller Begeisterung: 15 Großspenden-Fundraiser/innen qualifiziert

Am Samstag, 13. Mai 2017 war es wieder soweit: 15 Fundraiserinnen und Fundraiser schlossen erfolgreich die Weiterbildung „Großspenden-Fundraiser/in” am Major Giving Institute ab. Dr. Marita Haibach und Jan Uekermann überreichten ihnen die Zertifikate in Erfurt, wo der dritte von insgesamt drei Blöcken der Weiterbildung stattfand.

„Es war wieder eine sehr Fundraising-erfahrene, diskussionsfreudige und vor allem sich wechselseitig unterstützende Gruppe von Teilnehmenden,” freut sich Marita Haibach. Bereits nach dem ersten Block wurde eine eigene Whatsapp-Gruppe gegründet, in der die Teilnehmenden auch zwischen den Weiterbildungs-Blöcken kommunizierten, sich gegenseitig Tipps gaben und sonstige News aus ihrer Welt des Großspenden-Fundraisings austauschten. Der Erfahrungsaustausch via Whatsapp sprudelt nun nach Ende des Kurses munter weiter.„Der Netzwerk-Gedanke und die Zusammensetzung der Gruppe sind für viele entscheidende Kriterien bei der Wahl der Weiterbildung,” ergänzt Jan Uekermann.

Einer der Teilnehmenden, Markus F. Langer von der Stiftung Universität Hildesheim, sagt rückblickend: „Ich habe schon viele Weiterbildungen in meinem Leben absolviert, aber eine solch besondere Arbeits- und Gruppenatmosphäre wie beim Major Giving Institute habe ich noch nie erlebt.”

In der insgesamt 9-tägigen Weiterbildung – bislang einmalig in seiner Form im deutschsprachigen Raum – lernen die Teilnehmenden alle wichtigen Schritte und Skills, die es braucht, um erfolgreich und nachhaltig Großspenden-Fundraising aufzubauen beziehungsweise auf nächste Stufen zu heben. Der nächste Kurs findet wieder in der Schweiz statt und startet im Januar 2018. Beim letzten Kurs in der Schweiz (2016) kamen ein Drittel der Teilnehmenden aus Deutschland, zwei Drittel aus der Schweiz. Die Blicke über die Grenzen hinweg war für alle sehr bereichernd, wie auch Linda Röß erzählt.