Erste „Grossspenden-Fundraiser/innen“ in der Schweiz

Major Donor Fundraising mit Strategie und Planung

Sechs Schweizerinnen und zwei Schweizer können seit Ende Januar 2015 offiziell die Bezeichnung „Grossspenden-Fundraiser“ bzw. „Grossspenden-Fundraiserin“ tragen. Sie sowie eine Teilnehmende aus Deutschland absolvierten mit Erfolg die Weiterbildung am Major Giving Institute, das von Dr. Marita Haibach und Jan Uekermann initiiert wurde. Bei den frisch gekürten Grossspenden-Fundraiser/innen handelt es sich um erfahrene Fundraiser und Fundraiserinnen aus gemeinnützigen Vereinen und Stiftungen unterschiedlicher Grösse und Couleur – humanitäre Hilfe national und international, Sozialbereich, Kinder- und Jugendarbeit, Kultur, Tier- und Umweltschutz.

Die Schweiz ist ein Land mit grossen Vermögen und einer stark gewachsenen Zahl an Vermögenden. Das Spendenvolumen steigt zwar von Jahr zu Jahr, allerdings nur in geringem Masse. Eine signifikante Steigerung erfordert aktives und zielgerichtetes Grossgönner-Fundraising. „Mit unserer Weiterbildung konnten wir nun auch in der Schweiz dazu beitragen, dass in einigen Organisationen das Grossspenden-Fundraising aktiv und systematisch angegangen wird“, freut sich Dr. Marita Haibach. „Wir haben die Teilnehmenden über sechs Monate lang begleitet – über diesen Zeitraum erstreckt sich die Weiterbildung – und schon in dieser Zeit konnten sie erste Erfolge bei der Gewinnung von Major Donors verkünden.“

Speziell auf Grossspender und Grossspenderinnen ausgerichtete Fundraising-Massnahmen sind bislang rar in der Schweiz. Selbst vielen erfahrenen Fundraisern und Fundraiserinnen mangelt es häufig an Know-how bei der Ansprache und Beziehungsgestaltung zu Grossspender/innen. Hier setzt die Weiterbildung des Major Giving Institutes an: In dem Qualifizierungsprogramm werden alle relevanten und wichtigen Themen des Grossspenden-Fundraisings behandelt. Dazu gehören Inhalte wie das Identifizieren von Menschen, die einer Organisation viel spenden können oder die Beziehungsgestaltung mit eben diesen. Teil des Curriculums sind auch Fundraising-Zielbild, Machbarkeitsstudien, Kapitalbeschaffungskampagnen, ebenso das Zusammenspiel von Datenbank und Datenschutz in Bezug auf Grossspenden-Fundraising und wichtige Instrumente in diesem Gebiet: Testamente, Stiftungen, Grossspender-Mailings. Darüber hinaus ist das praktische Trainieren von Rollenübungen und Spendergesprächen von sogenannten Major Giving Skills – die Softskills für Grossspenden-Fundraiser/innen – zentraler Bestandteil der Weiterbildung.

Der intensive Austausch der Teilnehmenden untereinander und das Erarbeiten konkreter Massnahmen für die jeweiligen Einrichtungen bildeten den roten Faden der Weiterbildung. Besondere Highlights waren zudem die Praxisberichte von erfahrenen Grossspenden-Fundraiser/innen aus Spendenorganisationen sowie einer Kultureinrichtung, die Einblicke in ihre Arbeit gaben. Ausserdem gab es die Möglichkeit, mit einer Philanthropin über ihre Motive zu sprechen und sie zu ihrem grossen Engagement zu befragen.

Die Weiterbildung zum „Grossspender-Fundraiser“ bzw. zur„Grossspender-Fundraiserin“ fand 2014/2015 zum ersten Mal in der Schweiz statt. Den nächsten Kurs bietet das Major Giving Institute wieder in Deutschland an. Der Start ist am 15. Juni 2015. Fundraiser und Fundraiserinnen aus der Schweiz, die sich im Major Donor Fundraising weiterqualifizieren wollen, sich herzlich zur Teilnahme eingeladen. Ein nächster Kurs in der Schweiz findet voraussichtlich 2016 statt.